Zum Inhalt

Zur Navigation

Blumen André Stadler

Schriftgröße

Telefon: 014403558

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

top

 

Winterschäden am Rasen - was tun?

Nachdem im Frühjahr der letzte Schnee geschmolzen ist, kann man hin und wieder kreisrunde trockene Flecken oder flächige braune Stellen im Rasen erkennen.

In den meisten Fällen handelt es sich um eine von zwei Formen des Schneeschimmels. Beide Arten - Typhulafäule und Microdochium nivale - wachsen sich normalerweise komplett aus, denn die Vegetationspunkte der Rasenpflanzen bleiben fast immer verschont.


Was Sie trotzdem tun können:

Bürsten Sie vorsichtig abgestorbene Halme mit dem Laubrechen ab. Nach dem Abbürsten sollte sofort mit schnell wirksamen Stickstoff mineralisch gedüngt und sofort bewässert werden, sodass der Dünger auch gleich aufgelöst wird. Die Bildung der neuen Blätter und Wurzeln erfordert einen hohen Nährstoffbedarf. Düngen Sie daher zwei bis drei Wochen später mit einem biologischen Dünger, für eine anhaltende Langzeitwirkung.


Kontakt

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein: